Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Suppenzeit: Auf die Löffel fertig los
Gepostet am 19.11.2019

Suppenzeit: Auf die Löffel fertig los

Am 19. November wird deutschlandweit der Tag der Suppe gefeiert. Und dieser Feiertag stammt von seinem Ursprung her aus heimischen Gefilden. Es wird vermutet, dass dieser Tag von dem Memminger Lebensmittelhersteller GEFRO ins Leben gerufen wurde, um für die ortsansässige Tafel zu sammeln.


Suppe – ein Wort und tausend Möglichkeiten

Liest man die Definition von Suppe „Suppe bezeichnet eine gewöhnlich warme, flüssige bis dünnbreiige Speise, die in der Regel aus Wasser, Milch, Gemüse, Obst, Fleisch, Fleischextrakten, Fisch, Fetten, Gewürzen, Kochsalz, Zucker, Getreideprodukten und weiteren Zutaten hergestellt wird.“ (Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.), klingt dies nicht gerade verführerisch. Dabei ist eine heiße Suppe in der kalten Jahreszeit so etwas Leckeres und Erwärmendes. Suppen gibt es in unzähligen Varianten:

  • heiß & kalt
  • exotisch oder klassisch
  • mit Fleisch und/oder Gemüse
  • traditionell oder modern
  • püriert oder mit Stückchen

Heiß und köstlich duftend löffelt man die Suppe am liebsten vom tiefen Teller oder aus der Suppenschüssel. Einfach mal kurz die Augen schließen und sich die eigene Lieblingssuppe vorstellen, Hm, da läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Vielleicht inspirieren Sie auch unsere zwei Rezeptvorschläge zum Ausprobieren und Nachkochen.

Wie wäre es beispielsweise mit einer Pilz- oder Süßkartoffelsuppe?

Pilzsuppe toskanischer Art Rezepte zur Herbstzeit

Zutaten:

  • 250 g Steinpilze
  • 2 Fleischtomaten
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g geriebener Parmesan
  • 1 Liter heiße Fleischbrühe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 8 kleine Scheiben Weißbrot
  • Thymian, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Zuerst die geputzten Steinpilze in Scheiben schneiden. Dann die Tomaten enthäuten (Vorher kurz mit heißem Wasser überbrühen.) und entkernen sowie das Fruchtfleisch entfernen. Tomaten, Sellerie und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Vier Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Sellerie kurz andünsten und Knoblauch dazu presse. Das Ganze mit Fleischbrühe aufgießen und die Tomatenwürfel hinzufügen. Mit circa einem halben Teelöffel Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe 20 Minuten im offenen Topf köcheln lassen. Danach die Pilzscheiben dazu geben und weitere 10 Minuten köcheln und nochmals abschmecken. Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Die acht Scheiben Weißbrot toasten und auf vier Suppenteller legen. Die Suppe über die Brotscheiben gießen und mit Schnittlauch und Parmesan servieren.

TIPP: Sie können das Weißbrot auch zur Suppe essen.

 

Süsskartoffel-Linsen-Suppe Rezepte zur Herbstzeit

Zutaten:

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 200 g rote Linsen
  • 2 Schalotten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 500 ml Geflügelfond
  • 800 ml Wasser
  • 2 EL weiße Sesampaste (Tahine)
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:
Die Schalotten fein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Schalotten-Würfel glasig dünsten. Die Süßkartoffeln schälen und in circa 2 cm große Würfel schneiden. Zusammen mit den gewaschenen Linsen zu den Schalotten geben und mit dem Gemüsefond und 800 ml Wasser aufgießen. Jetzt die Lorbeerblätter dazu geben. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Die Lorbeerblätter entfernen und die Sesampaste hinzugeben. Mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf tiefen Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren.

TIPP 1: Hähnchenspieße sind eine ideale Ergänzung.
TIPP 2: Dazu passt frisches Brot.

Suppe mit Sinn

Neben dem rein kulinarischen Aspekt, taucht die Suppe auch im geschriebenen Wort an mancher Stelle auf. Sie kennen sicher  beispielsweise auch das Sprichwort: „Die Suppe, die man sich einbrockt, muss man auch auslöffeln.“? Und wer kennt Sie nicht, die Geschichte vom Suppenkaspar aus dem beliebten Kinderbuch „Der Struwelpeter“.
Die Geschichte vom Suppenkaspar

 

 

(Quellen: https://suppeninstitut.wordpress.com/, https://www.kuriose-feiertage.de/tag-der-suppe-in-deutschland/, http://www.sprichwort-plattform.org/sp/Die%20Suppe%2C%20die%20man%20sich%20einbrockt%2C%20muss%20man%20auch%20ausl%C3%B6ffeln, https://de.wikisource.org/wiki/Der_Struwwelpeter/Die_Geschichte_vom_Suppen-Kaspar, http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-suppe/93926.html, https://welcher-tag-ist-heute.org/aktionstage/tag-der-suppe)