Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Da brat‘ mir doch Einer ‘nen Apfel – einen Bratapfel
Gepostet am 20.12.2019

Da brat‘ mir doch Einer ‘nen Apfel – einen Bratapfel

In der Weihnachtszeit werden viele Traditionen gelebt: geschmückte Wohnungen, Tannenbaum, Weihnachtsplätzchen, Stolle, Entenbraten und Klöße, um nur einige aufzuzählen. Eine weihnachtliche Leckerei, die ihren Platz auf jeden Fall in der Adventszeit finden sollte, ist der Bratapfel.


Bratapfel – eine leckere Variante einen Apfel zu essen

Eigentlich begleitet uns der Apfel das ganze Jahr, als Apfelkuchen, als Apfelmus, als Apfelkompott oder auch ganz pur zum Reinbeißen. Die Weihnachtszeit lädt dazu ein den kleinen Knackigen mal ganz anders zu verzehren. Hier sind unsere TOP 3 Rezept-Tipps für Bratapfel:

Bratapfel mit Nougatfüllung

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 3 EL gestiftete Mandeln
  • 3 EL gehackte Haselnusskerne
  • 100 g Nuss-Nougat-Creme (beispielsweise Nutella)
  • 150 ml Apfelsaft

Rezept Bratapfel

Zubereitung:

Die Äpfel mit einem Apfelausstecher (oder einem kleinen Messer) von den Kernen befreien und eine größere Öffnung in der Apfelmitte vorbereiten.

Die Mandelstifte rundum in den Apfel stecken und die Äpfel in eine Auflaufform stellen. Die gehackten Haselnusskerne mit der Nuss-Nougat-Creme verkneten und in die Äpfel füllen. Den Apfelsaft in die Auflaufform gießen. Die Äpfel bei 180° (Umluft) auf der mittleren Schiene circa 30 Minuten backen.

TIPP: Dazu schmeckt Vanillesauce.


 

Bratapfel mit Walnüssen & Marzipan

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 1 Orange
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 80 g Walnusskerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 20 g Butter
  • 5 TL Zucker

Rezept BratapfelZubereitung:
Die Orange auspressen. Die Marzipanrohmasse grob reiben und mit dem Orangensaft sowie den gehackten Walnüssen verkneten. Die Äpfel mit einem Apfelausstecher (oder einem kleinen Messer) von den Kernen befreien und eine größere Öffnung in der Apfelmitte vorbereiten. Die Apfelöffnung mit Zitronensaft beträufeln. Die Marzipanmasse einfüllen. Butter und Zucker vermischen und löffelweise auf den Äpfeln verteilen. Die Äpfel bei 180° (Umluft) auf der mittleren Schiene circa 30 Minuten backen.

TIPP: Die Bratäpfel schmecken besonders lecker, wenn Sie diese mit geschlagener Sahne (mit Zimt gewürzt) servieren.


 

Bratapfel mit Haselnüssen & Vanillesauce

Zutaten für die Bratäpfel:

  • 4 Äpfel
  • 1 EL Rosinen
  • 6 EL Apfelsaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 30 g gehackte Haselnüsse
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 EL Honig
  • Zimtpulver
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Zutaten für den Vanillepudding:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 EL Zucker
  • 1/2 l Milch

Rezept BratapfelZubereitung:
Den Saft mit den Rosinen fünf Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Die Flüssigkeit in eine Auflaufform schütten, die Rosinen beiseitestellen. Die Äpfel mit einem Apfelausstecher (oder einem kleinen Messer) von den Kernen befreien sowie eine größere Öffnung in der Apfelmitte vorbereiten und in die Auflaufform stellen. Die Apfelöffnung mit Zitronensaft beträufeln. Die Haselnüsse mit den Rosinen, dem Löffel Crème fraîche sowie mit dem Honig verrühren. Mit Zimt und Zitronenschale würzen und in die Äpfel füllen. Die Äpfel bei 180° (Umluft) auf der mittleren Schiene circa 30 Minuten backen.

Für die Vanillesauce das Puddingpulver mit Vanillezucker und Zucker mischen und mit etwas Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und das Saucenpulver einrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen und zu den Bratäpfeln servieren.

TIPP: Der Apfelsaft kann auch durch Apfelwein ersetzt werden.

Der Bratapfel – ein witziges Gedicht über ein leckeres Gericht