Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Eiskalt erwischt – Sommerhighlight Eis
Gepostet am 29.06.2018

Eiskalt erwischt – Sommerhighlight Eis

Gibt es etwas Schöneres als an einem warmen Sommertag ein kühles Eis zu schleckern? Ob Waffel oder Becher, ob unterwegs oder in der Eisdiele – es gibt so viele Möglichkeiten Eis zu genießen. Und wir Deutschen sind echte Eisliebhaber in Europa, nur die Skandinavier schlecken noch mehr Eis. Eiskalt erwischt: Zeit sich dieser zartschmelzenden Versuchung einmal näher zu widmen.


Kleine Eiskunde

Es gibt nicht nur zahlreiche Geschmacksrichtungen von Eis – nein es gibt auch viele verschiedene Eissorten.

  • Milcheis besteht zu mindestens 70% aus Milch und macht damit dem Namen alle Ehre
  • Sahneeis enthält – wie der Name schon sagt – sehr viel flüssige oder geschlagene Sahne. Und zwar sollte der Anteil mindestens 60 % sein.
  • Fruchteis muss mindestens 20% reine Früchte enthalten (oder bei sauren Früchten 10%).
  • Joghurteis muss aus mindestens 35% Joghurt bestehen. „Echtes“ Joghurteis ist gut für die Figur, denn es hat durchschnittlich nur 115 Kalorien.
  • Softeis wird direkt beim Einschlagen von Luft direkt in den Softeis-Automaten geschlagen. Dadurch ist Softeis luftiger als „normales“ Speiseeis. Denn durch das schnelle Gefrieren entstehen ganz kleine Eiskristalle.
  • Sorbets werden aus Zuckersirup hergestellt, der mit Fruchtpüree, Fruchtsaft, Tee oder auch Alkohol aromatisiert wird. Sorbets müssen während des Gefriervorgangs mehrfach umgerührt werden.
  • Granitas sind eine Mischung aus Getränk und Wassereis. Während des Gefriervorgangs wird die sich bildende Eisdecke immer nur grob mit einem Kochlöffel zerstoßen, damit grobkörnige Eiskristalle entstehen.
  • Parfaits bestehen hauptsächlich aus Eigelb, das mit Zucker im Wasserbad cremig aufgeschlagen und mit Schlagsahne, Eischnee und weiteren Geschmackszutaten verfeinert wird. Die fertige Masse gefriert dann stehend im Tiefkühlfach.

 

Die beliebtesten Eissorten der Deutschen

Der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland hat folgende Eissorten ermittelt: Die beliebteste Eissorte der Deutschen ist Vanille, gefolgt von Schokolade auf Platz 2. Danach reihen sich ein: Erdbeereis, Stracciatella, Joghurt und Latte Macchiato ein. Die Sorten Zitrone, Haselnuss, Himbeere und Sahne-Kirsch stehen auf den Plätzen sieben bis zehn.

ÜBRIGENS:
Die ersten Vorläufer des Speiseeises gab es circa 3000 Jahre vor Christus in China. Die Chinesen sammelten in tiefen Erdhöhlen Eis und Schnee, um damit Getränke zu kühlen. Der erste echte Eis-Gourmet war wohl Alexander der Große (343-326 vor Christus). Denn bei seinen Feldzügen ließ er Erdlöcher ausheben, um darin Gipfelschnee und Gletschereis mit Wein, Honig, Fruchtsaft oder Milch zu vermischen, um seine Offiziere bei Laune zu halten.

Vielleicht haben Sie ja Lust etwas ganz Neues auszuprobieren. Wie wäre es, wenn Sie Ihr Eis einfach mal selbst machen? Das ist ganz einfach und auch total lecker. Mit unseren zwei Eis-Boxen Orangeneis und Papayaeis können Sie gleich los starten – der praktische WMF-Eisportionierer und das kleine Rezeptbuch mit über 100 Eisrezepten machen die Box komplett.

 

(https://www.topagrar.com/news/Familie-Kochen-Backen-Kuechentipps-Milcheis-Fruchteis-Cremeeis-Was-ist-was-428742.html, http://www.faz.net/aktuell/sport/speise-eis-kleines-lexikon-der-eissorten-132660.html, https://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/kinderpost/article108492183/Kaltes-Glueck-Warum-schmeckt-Eis-so-lecker.html, https://rp-online.de/panorama/deutschland/die-beliebtesten-eissorten-der-deutschen_iid-9310713#2)