Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Nüsse als Bestandteil vollwertiger Ernährung
Gepostet am 23.11.2017

Nüsse als Bestandteil vollwertiger Ernährung


Nussknacker gehören genau wie Stollen, Weihnachtsbaum und Kerzen zur Adventszeit. Denn pünktlich zur Weihnachtszeit kommen Nüsse wieder vermehrt auf unseren Speiseplan. Doch nicht nur in der Winterzeit sind Nüsse gut für die Gesundheit. Doch warum eigentlich?


Nüsse im Überblick

Walnüsse und Haselnüsse kennen wir doch alle. Doch gibt es weitaus mehr Sorten als wir denken. Und nicht alles was nach Nuss klingt, ist botanisch gesehen auch eine. So gehören Mandeln, Cashewkerne und Pistazien zu den Steinfrüchten und die beliebte Erdnuss zu den Hülsenfrüchten. Umgangssprachlich werden Sie aber den Nüssen zugeordnet. Alle weiteren „echten“ Nüsse werden dem Schalenobst zugeordnet, unterscheiden sich von den Inhaltsstoffen aber erheblich von anderen Obstsorten.

 

Unser kleines Nuss-ABC

Zu den beliebtesten und bekanntesten Nussarten gehören:

  • Cashewnuss: eine vielseitig verwendbare Nuss, die durch ihren süßlich-cremigen Geschmack gern zum Kochen genutzt wird
  • Erdnuss: gehört zu den beliebtesten Nüssen und ist reich an Magnesium und Eiweiß
  • Haselnuss: eine wohlschmeckende und gesunde Nuss, die sehr ölhaltig ist und viele Vitamine und Mineralien enthält
  • Kokosnuss: ist keine richtige Nuss sondern eine Steinfrucht und hat im Gegensatz zu anderen Nüssen eine deutlich geringeren Fettanteil
  • Macadamianuss: die süßlich-mild schmeckende Nuss ist reich an ungesättigten Fettsäuren
  • Mandel: ist eine sehr beliebte und nahrhafte Nuss sowie reich an Mineralien und Vitaminen
  • Paranuss: enthält von allen Nüssen die wenigsten Kohlenhydrate
  • Pekanuss: ist der Walnuss sehr ähnlich und kann ohne Nussknacker geknackt werden, da die Schale sehr dünn ist
  • Pistazie: ist sehr nährstoffreich und soll auch als Aphrodisiakum wirkenNüsse als Bestandteil vollwertiger Ernährung
  • Walnuss: ist ebenfalls eine sehr beliebte Nuss-Sorte, die cholesterinfrei und durch viele ungesättigten Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe sehr gesund ist

 

Nüsse als vollwertiger Snack

Nüsse sind reich an ungesättigten Fettsäuren, an B-Vitaminen, an Vitamin E und den Mineralstoffen Magnesium, Selen, Kupfer, Eisen und Zink. Sie enthalten ebenfalls Ballaststoffe und regen die Verdauung an. Nüsse sind also echte gesunde kleine Kraftpakete. Doch Vorsicht mit den Kalorien, die sich in großen Mengen in den kleinen Nüssen verstecken.

25 g Nüsse können problemlos eine Portion Obst ersetzen und haben in Maßen gegessen (100 g pro Woche ungesalzen und ungeröstet) viele gesundheitliche Vorteile. Wissenschaftliche Untersuchungen haben in den letzten Jahren gezeigt, dass Nüsse sich positiv auf die Blutfette und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auswirken. Obendrein senken sie das Risiko verschiedener Krebsarten und helfen den Blutzuckerspiegel bei Diabetes Typ 2 zu stabilisieren.

INTERESSANT: Ein norwegisch-britisches Forscherteam hat 20 große Untersuchungen mit Daten von 819.000 Personen zum Thema „Nüsse“ zusammengefasst und herausgefunden, dass eine tägliche Nussration von mindestens 20 g das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und offenbar auch für Diabetes und Infektionen vermindert. Beobachtungsstudien wie diese können zwar nicht mit Sicherheit belegen, dass die Nüsse für die bessere Gesundheit verantwortlich sind. Die Untersuchung reiht sich jedoch ein in eine Vielzahl positiver Nussstudien.

 

(Quellen: http://www.dge-ernaehrungskreis.de/lebensmittelgruppen/obst/, http://www.modernbeauty.de/ernaehrung/bestandteile-der-ernaehrung/obst-und-nuesse.html, http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/warum-nuesse-so-gesund-sind-kalorien-fett-naehrstoffe-a-1126034.html, http://www.freundin.de/leben-leichter-leben-kochen-testen-kleines-nuss-lexikon-2060.html, http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Naturkost/Nuesse/Artikel/17442.php#Cashewn.FCsse)