Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Hybrides Arbeiten - das Modell der Zukunft?
Gepostet am 29.03.2022

Hybrides Arbeiten - das Modell der Zukunft?

Das Büro und die Kollegen haben viele von uns in den letzten zwei Jahren recht selten gesehen. Homeoffice wurde zur Normalität und Arbeitgeber mussten sich zwangsläufig neue Konzepte für die Zusammenarbeit überlegen. Obwohl es für viele eine ziemlich einsame Zeit war, hat das Arbeiten im Homeoffice auch seine Vorteile unter Beweis gestellt. Doch was kommt nach der Pandemie?


Annabell ObstWerden die mühsam erarbeiteten Homeoffice-Konzepte schnellstmöglich über Bord geworfen und alle kehren zum Arbeitsalltag im Büro zurück? Wir haben eine Alternative gefunden, die Vorteile von Homeoffice und Büro miteinander verbindet- das hybride Arbeiten.

Was ist hybrides Arbeiten?

Kein reines Büro, kein reines Homeoffice. Hybrides Arbeiten ist eine Mischform, bei der das Verhältnis von Büro-und Homeofficezeit vom Arbeitgeber festgelegt oder individuell nach persönlichen Bedürfnissen bestimmt werden kann. Auch das Arbeiten von Unterwegs oder im Ausland wird möglich.

Welche Vorteile hat das hybride Arbeiten?urlaub

Flexibilität ist wohl der größte Vorteil, der nicht nur für Arbeitnehmer verlockend klingt.
Auch Unternehmen können damit auf dem Arbeitsmarkt punkten und qualifizierte Fachkräfte anwerben.

Mehr Autonomie, da man sich den Arbeitstag frei einteilen, und so auf persönliche Bedürfnisse und Vorlieben eingehen kann.

Zeitersparnis ist ein entscheidender Vorteil, der das hybride Arbeiten so attraktiv macht. Man spart sich einige Wege und reduziert somit auch den täglichen Pendelverkehr. Das bedeutet nicht nur weniger Stress im Berufsverkehr für jeden einzelnen, sondern schont auch die Umwelt.

Die Produktivität wird gesteigert, indem man den Arbeitsort abhängig von der Tätigkeit wählt. Für kreativen Austausch, Fortbildungen und Arbeiten in der Gruppe eigenen sich Bürotage besonders gut, wohingegen Einzelaufgaben, die viel Konzentration erfordern, eher fürs Homeoffice geeignet sind.

Welche Herausforderungen birgt das hybride Arbeiten?

Vor allem für Arbeitgeber kann das Modell des hybriden Arbeitens zu Beginn eine große Umstellung darstellen und einen zusätzlichen Aufwand bedeuten.

Präzise Planung und Aufgabenverteilung sind beim Hybriden Arbeiten besonders wichtig. Während im Büro organisatorische Fehler und Unklarheiten schnell auffallen und behoben werden können, bleiben Mitarbeiter im Homeoffice oft im Dunkeln. Auch auf eine geeignete technische Ausstattung sollte auf jeden Fall geachtet werden.

Auch die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle und kann eine Herausforderung darstellen. Virtuelle Kommunikation kann leichter missverstanden werden und einige Informationen, die das gesamte Team betreffen, kommen womöglich gar nicht erst an, wenn sie nur im Büro kommuniziert werden.

Selbstorganisation und Verantwortung stellen für Arbeitnehmer eine besondere Herausforderung dar. Um sich auch auf Distanz mit dem Unternehmen zu identifizieren und die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren hilft es, ein klares Leitbild und Grundsätze der Zusammenarbeit zu formulieren.
Auch klare Absprachen zu Deadlines und Meetings sind hilfreich.
Außerdem kann es schwerer fallen, Arbeit und Privates voneinander zu trennen und Pausen und Feierabend konsequent einzuhalten.

Führung hybrider Teams

workshopVertrauen und gegenseitige Unterstützung bilden die Grundlage für das erfolgreiche Arbeiten im hybriden Modell. Als Teamleiter sollten Sie Ziele und Leistungserwartungen klar formulieren, den Mitarbeitern aber auch Entscheidungsfreiräume lassen und Flexibilität ermöglichen.
Zur Stärkung des Zusammenhalts und der sozialen Kontakte, eignen sich regelmäßige Teamveranstaltungen, wie Feiern zu Teamerfolgen, Teamlunch und Präsenztage.

Um Missverständnissen in der Kommunikation vorzubeugen, sollten sie beim schriftlichen Kontakt besonders auf die Formulierungen achten und ihre Aussagen oder Fragen begründen. Besonders effektiv sind aber Anrufe oder Online-Meetings.

Auch verschiedene Tools zum Desksharing und zur Organisation können helfen, den Überblick zu behalten und die Zusammenarbeit von verschiedenen Orten zu erleichtern.
So ist zum Beispiel die App „Miro“ besonders geeignet, um gemeinsam zu brainstormen und Workshops zu gestalten, bei denen alle auf einem unendlichen Whiteboard zusammenarbeiten und Ergebnisse teilen können.



 

(Quellen:https://omr.com/de/hybrides-arbeiten/, https://www.kofa.de/mitarbeiter-finden-und-binden/mitarbeiter-binden/flexible-arbeitszeiten/hybrides-arbeiten)