Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Das perfekte Home-Office: Wie wir produktiv und gesund bleiben
Gepostet am 13.07.2021

Das perfekte Home-Office: Wie wir produktiv und gesund bleiben

Seit nun schon geraumer Zeit arbeiten viele von uns im Home-Office. Während wir uns mit den technischen Neuheiten wie Telefonkonferenz und Videomeeting vertraut gemacht haben, sollten wir andere Aspekte jedoch nicht vergessen: Wie richten wir uns so ein, dass wir nicht nur produktiv sind, sondern auch fernab von unserem Arbeitsplatz und Schreibtisch ohne Rückenschmerzen durch den Tag kommen? Wir haben ein paar Tipps, um unseren Arbeitsplatz zu Hause effektiver zu gestalten.


Homeoffice - eine echte Herausforderung

1. Die Umgebung

Wenn möglich, richtet euren Arbeitsplatz an einem hellen Ort ein. Natürliches Licht ist die beste Energiequelle, noch dazu sorgt Sonnenschein für erhöhte Vitamin D3 Produktion und somit für gute Laune! Auch die Temperatur spielt eine Rolle: niemand kann produktiv sein, wenn ein kalter Luftzug über den Schreibtisch weht. Zusätzlich helfen Pflanzen, ein gutes Raumklima zu verbreiten.

2. Der Schreibtisch

Die Schreibtischhöhe ist im Home-Office besonders wichtig, denn wer den ganzen Tag vornübergebeugt sitzt hat nicht nur mit Rückenschmerzen zu kämpfen: die schlechte Haltung kann den Blutfluss zum Gehirn behindern und somit zu verschlechterter Konzentration führen! Außerdem sollte die Größe des Schreibtisches erlauben, circa eine Armlänge Abstand zum Bildschirm herzustellen, ohne dass die Arme dabei völlig in der Luft schweben. Ausgestattet mit einem großen, aufgeräumten Schreibtisch und einem ergonomischen Bürostuhl freuen sich nicht nur unserer Kollegen über die neugefundene Motivation, sondern auch unser Rücken und Schulter-Nackenbereich.

produktiv im Homeoffice3. Die Elektronik

Hier ist besonders die Größe und Platzierung des Bildschirmes zu beachten. Die Obere Kante des Bildschirms sollte maximal auf Augenhöhe platziert sein, um einen steifen Nacken durch ständiges Hochgucken zu vermeiden. Des Weiteren sollte der Bildschirm groß genug sein, um die Augen zu entlasten.

Ablenkung: Wie einfach ist es im Homeoffice die Excel Tabelle zu schließen, um stattdessen nach Ablenkungen online zu suchen. Aber auch dafür gibt es jetzt Abhilfe. Mit Apps wie freedom kann man mithilfe einer Stoppuhr einstellen, wann bestimmte Websites (zum Beispiel zum online-shopping) aufgerufen werden können.

4. Futter für das Gehirn

Die Versuchung ist groß, schnell vom Schreibtisch aufzustehen, um in der Küche das Süßigkeiten-Fach zu plündern. Deshalb ist es ratsam, immer einen gesunden Snack griffbereit am Arbeitsplatz zu haben. Besonders geeignet sind hier Obst und Nüsse, da diese durch natürlichen Fruchtzucker und ungesättigte Fettsäuren nicht nur unseren grummelnden Bauch, sondern auch unser Gehirn bestens versorgen. Unsere Home-Office und Webinar-Boxen sind so zusammengestellt, dass sie einen optimalem Snack während des Arbeitstages bieten!