Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Ausgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit
Gepostet am 05.12.2017

Ausgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Wenn sich das Jahr dem Ende zeigt und es wieder kälter wird, kommt die Weihnachtszeit mit allen ihren Facetten. Da sind die Kälte, das Tanzen von Schneeflocken und das Knirschen von Schnee unter unseren warmen dicken Stiefeln. Wir hören die bekannten Weihnachtslieder und lauschen dem geheimnisvollen Glöckchen läuten. Wir schwelgen in Kindheitserinnerungen und hängen an unseren eigenen Vorstellungen von Weihnachten – dem Fest der Liebe.


In der Adventzeit ist man gerne mit der Familie zusammen und verwöhnt seine Liebsten mit süßen Leckereien aus dem Ofen. Wir haben hier ein paar ausgefallenere Rezeptideen zur Weihnachtszeit für Sie:

NougatstollenAusgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten

  • 250 g Nougat
  • 500 g Mehl
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 1 TL löslicher Kaffee
  • 2 Eier
  • 125 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 225 g Butter
  • 30 g Mandelblättchen
  • Puderzucker


 
Zubereitung:
Zuerst den Nougat kalt stellen. Mehl, gehackte Mandeln, löslichen Kaffee, Eier, Zucker, Vanillezucker, Quark, Salz, Backpulver und 200 g weiche Butter mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verrühren. Den kalten Nougat in Stücke schneiden.

Den Stollenteig zu einem circa 40x40 cm großen Quadrat ausrollen, den Nougat darauf verteilen und leicht eindrücken. Anschließend den Teig zu einem Stollenlaib formen. Den Stollen legen Sie auf ein Backblech mit Backpapier und lassen diesen bei 200° circa 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit rösten Sie die Mandelblättchen ohne Fett goldbraun und schmelzen die restliche Butter. Nach der Backzeit bestreichen Sie den Stollen mit der geschmolzenen Butter und streuen die gerösteten Mandelblättchen darüber. Nach dem Auskühlen noch mit Puderzucker bestäuben und fertig ist der Nougatstollen.

 

Weihnachtliche Cupcakes Ausgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten
Für den Teig:

  • 80 g geraspelte Zartbitterschokolade
  • 200 g Mehl
  • 2 EL Kakao
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 60 g Zucker
  • 50 ml Pflanzenöl
  • Milch nach Bedarf


Für die Creme:

  • 200 g geraspelte weiße Schokolade
  • 75 ml Schlagsahne
  • 50 g Butter
  • Zuckersterne


Zubereitung:
Die geraspelte Schokolade mit Mehl, Kakao, Lebkuchengewürz und Backpulver mischen. Die Eier mit Zucker und Öl vermixen und die Mehl-Schokoladen-Mischung schnell unterrühren. So viel Milch zugeben, dass der Teig leicht vom Löffel fließt. Den Teig gleichmäßig in die Papierförmchen füllen und bei 200° Ober- und Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Verzierung geben Sie die weiße Schokolade in eine Schüssel. Die Sahne aufkochen lassen und über die Schokolade gießen und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Anschließend die Butter zugeben, so lange mixen bis die Masse glänzt und zugedeckt im Kühlschrank halb fest werden lassen. Die Schokoladenmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Muffins kreisförmig bespritzen. Jetzt noch mit Zuckersternen dekorieren und fertig sind die weihnachtlichen Cupcakes.

 

WeihnachtsbrotAusgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten:

  • 750 g Äpfel
  • 250 g getrocknete Feigen
  • 250 g Rosinen
  • 150 g gehackte Haselnüsse
  • 75 ml weißer Rum
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Nelkenpuler
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Milch zum Bestreichen


Zubereitung:
Die Äpfel in feine Scheiben und die Feigen in kleine Stücke schneiden. Beides mit den Rosinen, den gehackten Haselnüssen, dem Rum, dem Kakao, dem Zimt, dem Nelkenpulver und dem Zucker mischen und über Nach abgedeckt stehen lassen. Mehl mit Backpulver und einer Prise Salz mischen und mit den vorbereiteten Zutaten vermengen.

Alles gut durchkneten, 2 Laibe formen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit Milch bestreichen. Bei 180° (Umluft) im unteren Drittel des Backofens circa 50 Minuten backen

TIPP: Ganz einfach geht es auch mit unserer Box WEIHNACHTSBROT. Die Backmischung muss nur noch mit Wasser angerührt werden.

 

ApfelstrudelAusgefallene Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten
Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 20 ml Öl
  • Mehl zum Ausrollen
  • zerlassene Butter zum Bestreichen


Für die Füllung:

  • 100 g Semmelbrösel
  • 50 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 10 g Zimt
  • 170 g Rosinen
  • Zitronensaft
  • 1100 g saure Äpfel


Zubereitung:
Teig: Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten, bis er sich leicht von den Händen löst. Den Teig zu einer Kugel formen und mit Öl bestreichen. Anschließend den Teig in Mehl wenden und auf einem bemehlten Tuch rechteckig ausrollen. Mit dem Handrücken hauchdünn auseinanderziehen.

Füllung: Äpfel schälen und in kleine Spalten schneiden. Mit Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel dazu geben und goldbraun rösten. Den Zimt mit dem Zucker vermischen. Die Semmelbrösel, die Zucker-Zimt-Mischung, die Rosinen und die Äpfel gut miteinander vermischen und auf dem Teig verteilen. Zwei Seiten des Teiges leicht einschlagen und von der anderen Seite mit Hilfe des Küchentuches zusammenrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech rollen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Bei 190° circa 40 Minuten backen und zwischendurch immer mal wieder mit zerlassener Butter bepinseln.

Nach dem Backen mit Puderzucker bestreuen und mit Schlagsahne servieren.