Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit
Gepostet am 01.12.2017

Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Die Wohnung ist geschmückt. Jetzt fehlen noch die betörenden Düfte von weihnachtlichen Köstlichkeiten in der Küche. Weihnachten wird nicht umsonst das „Fest der Sinne“ genannt. Neben den angenehmen Düften nach leckeren Naschereien ist da beispielsweise auch noch der Duft nach immergrünen Tannenzweigen. Da sind auch unendlich viele Lichter, glitzernde, funkelnde Weihnachtssterne und warmes Kerzenlicht.


Backen gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Denn wenn es nach frisch-gebackenem Weihnachtsgebäck riecht, kommt doch gleich richtig Weihnachtsstimmung auf. Hier sind ein paar absolute Klassiker:

Zimtsterne Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten

  • 250 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 2 TL Zimt
  • 350 g gemahlene Mandeln
  • Prise Salz
  • Mehl zum Ausrollen

 
Zubereitung:
Den Puderzucker sieben. Die drei Eiweiße mit einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen. Dabei den Puderzucker einrieseln lassen und mit untermixen. Zum Bestreichen der Sterne 6 bis 8 Esslöffel Eischnee beiseite stellen. Nun Zimt und Mandeln unter die Eischneemasse heben. Jetzt kann der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 1 cm dick ausgerollt und ausgestochen werden. Die Sterne mit dem Eischnee bestreichen, auf ein Blech mit Backpapier legen und anschließend bei 150° auf der untersten Schiene 10 bis 15 Minuten backen.

TIPP 1: Der Teig kann gleich verarbeitet werden. Er rollt sich aber besser aus, wenn er in Frischhaltefolie mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank gekühlt wurde.

TIPP 2: Verschenken Sie doch einfach unsere Box SPEKULATUIS-STERNE mit der Backmischung und passendem Rezept.

 

Vanillekipferl Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit

  • Zutaten
  • 275 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 200 g kalte Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Mehl zum Ausrollen


Zubereitung:
Zuerst die Vanilleschote halbieren und das Mark heraus kratzen. Das Mehl, die Mandeln, den Zucker, die Eigelbe, das Vanillemark, eine Prise Salz und die kalte Butter in Stücken schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt circa eine Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.

Nun die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig in 3 bis 4 Rollen mit einem Ø von 1,5 cm formen. Anschließend daraus 4 cm lange Teigstückchen schneiden. Die Teigstücke zu Halbmonden formen. Im Backofen bei 160° (Umluft) circa 10 bis 12 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Puderzucker mit dem Vanillezucker mischen und nach dem Backen über die noch heißen Vanillekipferl sieben. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen und genießen.

TIPP: Verschenken Sie doch einfach unsere Box SPEKULATUIS-STERNE mit der Backmischung und passendem Rezept.

 

Lebkuchen Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten:

  • 250 g Honig
  • 250 g brauner Zucker
  • 150 g Butter
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 450 g Roggenmehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Kakao
  • 1 Ei
  • 1 TL Pottasche
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150g Puderzucker


Zubereitung:
Zucker, Butter und Honig in einem Topf erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einer großen Rührschüssel abkühlen lassen. Anschließend Mehl, die gemahlenen Mandeln, Zimt, Lebkuchengewürz, Kakao und das Ei mit der Honigmischung verkneten.

Den Stollenteig zu einem circa 40x40 cm großen Quadrat ausrollen, den Nougat darauf verteilen und leicht eindrücken. Anschließend den Teig zu einem Stollenlaib formen. Den Stollen legen Sie auf ein Backblech mit Backpapier und lassen diesen bei 200° circa 40 Minuten backen.

Die Pottasche mit dem Wasser verrühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat und zum Teig geben. Den Teig so lange bei höchster Stufe weiterkneten, bis er glänzt und nicht mehr klebt. Gegebenenfalls noch etwas mehr Mehl zugeben.

Den Teig anschließend fest in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 5 mm dick ausrollen, mit beliebigen Formen ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Bei 180° auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen (Der Lebkuchen sollte unten braun und oben noch weich sein.). Vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nun den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren, so dass ein dickflüssiger Guss entsteht. In einen Spritzbeutel füllen und die Lebkuchen nach Belieben dekorieren.

TIPP 1: Der Lebkuchenteig hält sich mehrere Tage im Kühlschrank und kann nach Bedarf gebacken werden.

TIPP 2: Sind Ihnen die Lebkuchen zu hart, legen Sie einfach ein Stück Apfel mit in die Dose.

 

Rosinenstolle Klassische Rezeptideen zur Weihnachtszeit

Zutaten:

  • 250 g Rosinen
  • 75 g Korinthen
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 5 EL Rum
  • 1 EL geriebene Orangenschale
  • 1 EL geriebene Zitronenschale
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 500 g Mehl
  • 600 g Butter
  • 5 g Stollengewürz
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 150 g Puderzucker

 

Zubereitung:
Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark herausschaben. Zusammen mit den Rosinen und Korinthen, den gehackten Mandeln, der geriebenen Orangen- sowie Zitronenschale und dem Rum vermischen. Über Nacht ziehen lassen.

Die Hefe grob zerbröseln und mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen und 15 Minuten quellen lassen. Dann Mehl, 250 g weiche Butter und das Stollengewürz zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Das Zitronat und Orangeat klein hacken und ebenfalls in den Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort circa eine Stunde zu doppeltem Volumen aufgehen lassen.

Danach den Stollenteig nochmals kurz durchkneten und die am Vorabend angesetzten Zutaten untermischen. Den Teig in zwei Hälften teilen und 2 Stollenlaibe formen. Diese in eine gefettete Stollenhaube drücken oder mithilfe von Alufolie einen „Stollenring“ basteln. Die Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten ruhen lassen.

Bei 180° auf der mittleren Schiene circa 60 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Stollen mit einem Drittel der geschmolzenen Butter (350 g Butter) bepinseln. Nach den restlichen 50 Minuten Backzeit mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen. Abkühlen lassen und dick mit Puderzucker bestäuben.

Den Stollen zuerst in Frischhaltefolie und anschließend in Alufolie wickeln und mindestens 2 Wochen (besser 4 Wochen) durchziehen lassen.

TIPP: Den Stollen in der Mitte anschneiden. So können die beiden Stollenhälften wieder zusammengeschoben werden und der Stollen bleibt schön saftig.