Kostenlose Lieferung am nächsten Werktag
Geprüfte Qualität und Frische
 
Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz
Gepostet am 09.05.2019

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Fast Food macht uns träge. Kantinenessen ist auf Dauer langweilig. Jeden Tag belegte Brote sind öde. Fertigessen schmeckt fad. Und noch dazu ist alles ungesund, macht teilweise nicht wirklich satt und schlägt mit ordentlich Kalorien zu Buche. Doch was bleiben für Alternativen für eine gesunde Ernährung am Arbeitsplatz?


Tipps für gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Fangen Sie mit kleinen Schritten an. Sie werden sehen, Stück für Stück werden diese Maßnahmen zur Gewohnheit und gesundes Essen so in Ihren Büroalltag integriert sein. Sorgen Sie für Abwechslung, dann haben Sie immer wieder aufs Neue Lust, sich gesund zu ernähren.

TIPP 1: Kochen Sie zu Hause vor. Klingt aufwendig und kann doch ganz einfach sein. Beim nächsten „regulären“ Kochen erhöhen Sie einfach die Menge. So können Sie am nächsten Tag im Büro nochmals davon essen. Oder Sie frieren „zu viel Gekochtes“ portionsweise ein und entscheiden je nach Ihrem persönlichen Geschmack, welches Essen es heute sein soll.

TIPP 2: Bei warmen Wetter oder kleinem Hunger empfiehlt sich auch mal ein Salat. Der macht doch nicht lange satt, werden Sie jetzt denken. Peppen Sie Ihren Salat doch einfach mit ein paar Sattmachern auf. Da bieten sich beispielsweise Käse, Tofu, Hähnchenstreifen, Couscous, Quinoa oder auch ein paar (Vollkorn)Nudeln an. Einfach Zutaten und Dressing einzeln mit ins Büro nehmen und frisch zusammenmischen. So wird nichts matschig bis zur Mittagspause.

TIPP 3: Machen Sie Ihre Pausen nicht vorm Rechner oder Laptop. Essen Sie bewusst und gönnen Sie sich eine kurze Pause. Das bringt neue Konzentration und fördert zudem noch den Team-Zusammenhalt. Denn wenn Sie sich nicht auf das Essen konzentrieren und nebenbei essen, nehmen Sie automatisch größere Portionen und damit auch mehr Kalorien zu sich, als Sie eigentlich brauchen.

gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Fünf einfache Tipps und Tricks für eine ausgewogene Ernährung im Job

  1. Take it easy: Zugreifen leicht gemacht – stellen Sie sich einen Teller mit portioniertem Obst und Gemüse in sichtbare und damit greifbare Nähe an Ihren Arbeitsplatz.

  2. Pimp your bread: Belegen Sie Ihr Pausenbrot nicht nur mit Wurst und Käse, sondern probieren Sie auch einmal Frischkäse mit Gurkenscheiben, Tomaten, Radieschen, Kräutern…

  3. Sweets for my sweet: Wenn der kleine Appetit kommt – anstatt Schokolade, Kekse und Kuchen zu naschen, greifen Sie lieber zu Nüssen und Trockenobst.

  4. Mix it: Bringen Sie sich einen Mixer mit zur Arbeit. So können Sie sich einfach, schnell und abwechslungsreich Shakes und Smoothies selbst zubereiten.

  5. Fresh and Fruity: Trinken Sie Säfte statt süßer Limonaden, oder noch besser: Mischen Sie Säfte mit Wasser, das erfrischt und spart Kalorien. Oder Sie gehen dem neuen Trend Infused Water nach und versetzen Wasser einfach mit klein geschnitten Früchten und Kräutern. So haben Sie immer Ihren Lieblingsgeschmack parat und schaffen es spielend leicht ausreichend zu trinken.


Im zweiten Teil unserer Serie „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“ erfahren Sie, wie die Umsetzung gemeinsam im Team gelingen kann. | weiterlesen