Nashi Birne - Hansen Obst
Menü Hansen Obst Warenkorb
Obstboxen&Geschenke - Büro&Business - Obstpräsentkörbe - Qualitätscatering

  • Entdeckung / Geschichte / Eigenschaften / Herkunft
    Der Baum stammt ursprünglich aus China. Bei uns ist aber eher die Frucht aus Japan bekannt. Sie wird aber auch in Korea, Neuseeland und Australien angebaut und inzwischen sogar in ganz Europa.

    Pflanze

    Der Nashi-Baum wird etwas 5 Meter hoch und ist ursprünglich in China beheimatet. Im Frühjahr hat er attraktive weiße Blüten, die einen süß-aromatischen Duft haben. Sie ist den Kernobstgewächsen zuzuordnen.

    Die Frucht, ihr Geschmack und ihre Wirkung

    Die japanische Birne erinnert sowohl optisch als auch geschmacklich eher an einen Apfel. Sie hat eine gelbe etwas rauhe Schale und ist sehr knackig und saftig mit süßsauerem Aroma. Ist die Frucht reif verströmt sie einen delikaten Birnenduft.

    Die Nashi ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Kalium, Kalzium und Phosphor.

    Der Genuss

    Die saftige Frucht eignet sich gut gekühlt am besten zum Pur-Essen. Geschält schmeckt sie auch hervorragend in Obstsalaten oder als Zugabe zu pikanten Salaten oder Käse. Auch als Kompott oder Konfitüre kann man mit der Nashi Eindruck machen.

    Saison / Einkauf / Lagerung /Tipps

    Die Nashi ist das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Im Kühlschrank sind Nashibirnen einige Wochen haltbar.

    zurück zur Übersicht



Kunden und Marken, die uns vertrauen

Top